Layout anpassen:

para ski nordisch

Para Boccia

Fachwart:
Thomas Keller

E-Mail schreiben

Bild: Para Leichtathletik

TV Markgröningens Boccia-Mannschaft erstmals Deutscher Meister

Am 23. und 24. Juli 2021 fanden die Deutschen Meisterschaften im Hallen-Boccia in Wiesbaden statt. Das Hallen-Boccia ist die inklusive Variante des paralympischen Boccias, in der die Athleten der Boccia-Abteilung schon mehrere Einzeltitel in der Vergangenheit erringen konnten.

In der inklusiven Variante spielen behinderte und nichtbehinderte Sportler*innen in einer Mannschaft zusammen. Es ist im Boccia der einzige Mannschaftswettbewerb, sonst können die Sportler*innen nur im Individualwettbewerb starten.

Erstmals seit 2019 konnte wieder eine Boccia-Meisterschaft stattfinden, dank der gesunkenen Infektionszahlen und der strengen Hygienekonzepte des Deutschen Behindertensportverbandes e.V. und des Ausrichters Rhinos Wiesbaden.

Es war alles anders als vor Corona. Man konnte erst seit Mitte Juni wieder in der Mehrzweckhalle der HABILA Markgröningen trainieren. Es waren keine Zuschauer*innen in der Wiesbadener Sporthalle zugelassen. Zugelassen waren nur Teilnehmer*innen, die die drei „G“s nachweisen konnten. In der kompletten Sporthalle musste von allen eine Maske getragen werden, die nur kurz – wenn man seine Bälle spielen musste – abgenommen werden durfte und sofort wieder aufgesetzt werden musste.

Sicherlich keine schönen Begleitumstände, aber bei allen teilnehmenden Mannschaften überwog trotzdem die Freude endlich wieder Wettkampfsport betreiben zu können und das mit Mannschaften quer durch die Republik.

Die 10 Mannschaften aus Hessen, Bayern, Baden, Sachsen, dem Saarland und dem TV Markgröningen als Vertreter des WBRS (Württembergischen Behinderten- und Rehabilitationssportverband, waren mit viel Spaß und Ehrgeiz bei der Sache. Der TV Markgröningen spielte mit Baschdi Keller, Christian Hartmann, Vivien Hartmann, Helmut Lang und Thomas Keller.

Es war ungewohnt wieder im Wettkampf gegen die anderen zu spielen. Das merkte man allen an, sodass sich die ersten beiden von insgesamt 9 Spielen an zwei Tagen – gegen Straubing 11 : 9 und gegen sie SG Oberpfalz 13 : 7 noch etwas holprig gestalteten.  Dann war der TVN aber voll im Turnier angekommen.

Das Unentschieden 10 :10 gegen den Erzrivalen des BRS Gersweiler (Saarland), der in den letzten Jahren immer den Deutschen Meister stellte, sollte der einzige Punktverlust im gesamten Turnier bleiben.

Deutliche Siege, gegen Weinheim 20 : 6, gegen Wiesbaden II  25 : 6, gegen Leipzig 22 : 4, gegen  Wiesbaden I 22 : 4, gegen Wiesbaden III 13 : 9 und gegen Gersweiler II 11 : 8 stellten den Erfolg mit 4 Punkten  Vorsprung auf den Zweitplatzierten sicher.

Der langersehnte erste Mannschaftsmeistertitel wurde auf Grund der stabilen, mannschaftlichen Geschlossenheit nach Markgröningen geholt.  

Bildunterschrift

 TV Markgröningen DM 2021 web

TV Markgröningen Deutscher Meister Hallenboccia 2021

v.l.n.r.: Christian Hartmann, Thomas Keller, Vivien Hartmann, Helmut Lang, Bastian Keller  

Gemeinsam viel erreichen!

Der Württembergische Behinderten- und Rehabilitationssportverband e.V. (WBRS) ist gemeinnützig tätig.

Daher freuen wir uns, wenn Sie uns mit einer Spende unterstützen und dadurch die Arbeit des WBRS im Bereich des Behindertensports fördern!

⇢ Wie Sie spenden können, erfahren Sie hier

Vielen Dank!

Unsere Förderer & Partner

Diese Seite verwendet Cookies

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.

Beachten Sie jedoch, dass die Reha-Sport-Suche nur dann einwandfrei funktioniert, wenn Sie Cookies zulassen!

Wir verwenden keine Cookies, um Nutzer zu analysieren (Tracking-Cookies), sondern für den technisch einwandfreien Betrieb der Seite.