Neuregelungen im Herzsport - erste Infos

In Kürze dürfen Herzsportgruppen unter gewissen Voraussetzungen ohne die ständige persönliche Anwesenheit des*der verantwortlichen Herzsportgruppenärzt*in durchgeführt werden.


Für Herzsportgruppen ist bislang die ständige, persönliche Anwesenheit eines*einer Ärzt*in während der Übungseinheit festgeschrieben. Diese Vorgabe entwickelte sich zunehmend zu einer Herausforderung für die Vereine. Anfang 2020 waren deutschlandweit (ohne Bayern) weniger als 9.000 Herzsportgruppen anerkannt. Bei maximaler Auslastung aller Herzsportgruppen, können damit rund 180.000 Menschen in Deutschland versorgt werden. Angesichts der hohen Anzahl an Herz-Kreislauf-Erkrankungen in Deutschland und dem damit einhergehenden hohen potenziellen Bedarf an Herzsportgruppen kann diese Zahl nicht zufriedenstellen.

Neuregelungen im Herzsport: weitere Infoveranstaltungen

Der DBS nach auf Grund der hohen Nachfrage nach Plätzen bei den Infoveranstaltungen 2 weitere Termine veröffentlicht

Gemeinsam für ein flächendeckendes Angebot im Herzsport – Informieren Sie sich jetzt!

Zielgruppe: Vereinsverantwortliche und Übungsleiter*innen der WBRS-Mitgliedsvereine

Termine:

Dienstag, 20. Juli 2021, 18 bis 20 Uhr,
Anmeldeschluss: 16. Juli 2021
oder
Donnerstag, 5. August 2021, 18 bis 20 Uhr,
Anmeldeschluss: 1. August 2021

Ort: Online-Veranstaltung (Microsoft Teams)

Kosten: Die Teilnahme ist für Mitgliedsvereine der DBS-Landesverbände kostenfrei.

Teilnahmezahl: Die Teilnahmezahl ist begrenzt.

Ansprechperson: Deutscher Behindertensportverband e.V. Lena Sandkötter E-Mail: sandkoetter@dbs-npc.de
Telefon: 02234-6000-306

Hier geht’s zur Anmeldung

Unsere Förderer & Partner

Diese Seite verwendet Cookies

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.

Beachten Sie jedoch, dass die Reha-Sport-Suche nur dann einwandfrei funktioniert, wenn Sie Cookies zulassen!

Wir verwenden keine Cookies, um Nutzer zu analysieren (Tracking-Cookies), sondern für den technisch einwandfreien Betrieb der Seite.