Rehasport während der Corona-Pandemie

Seit dem 01. Dezember 2020 gilt die Corona-Verordnung vom 30. November 2020. Es gelten verschärfte Regelungen für den Dezember. Rehasport ist unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln weiterhin möglich.

Das Sozialministerium hat bestätigt, dass der allgemeine Rehasport mit 15 Personen und der Herzsport mit bis zu 20 Personen unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln stattfinden darf.

 

Bitte beachten Sie, dass das Recht der zuständigen Behörden, weitergehende Maßnahmen zum Schutz vor Infektionen zu erlassen, von der neuen Verordnung unberührt bleibt.

 

Folgende Möglichkeiten haben Vereine derzeit um Rehabilitationssport anzubieten:

Tele-Rehasport

Freiluft-Rehasport

Rehasport in der Halle

Rehasport im Wasser

 

Fragen und Antworten rund um das Thema Rehabilitationssport

 

Regelung im Umgang mit Verordnungen zum Rehabilitationssport  

 

Corona-bedingter Zuschlag zum ärztlich verordneten Rehabilitationssport

Bislang geben die DRV, die AOK Baden-Württemberg sowie die SVLFG in der Zeit vom 01.08.2020 bis 31.12.2020 je durchgeführter Übungseinheit und Teilnehmer/in einen Zuschlag von 0,25 Euro. >> Weitere Infos <<

 

 

 

 

 

Umfrage zu "Corona-Krise"

Die Umfrage zur "Corona-Krise: Auswirkungen auf Reha-Sport im WBRS-Verein" ist geschlossen. Wir bedanken uns bei allen Vereinen, die sich an der Umfrage beteiligt haben.

Unsere Förderer & Partner

Diese Seite verwendet Cookies

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.

Beachten Sie jedoch, dass die Reha-Sport-Suche nur dann einwandfrei funktioniert, wenn Sie Cookies zulassen!

Wir verwenden keine Cookies, um Nutzer zu analysieren (Tracking-Cookies), sondern für den technisch einwandfreien Betrieb der Seite.