Ferry-Porsche-Stiftung bei „HANDICAP MACHT SCHULE“ zu Gast

K640 6F0A6483

Eine ungewohnte Situation für die Schülerinnen und Schüler der Körschtalschule in Plieningen. Beim Eintritt in die Sporthalle wandern die Blicke direkt zu der Kamera. Ungewöhnlich ruhig setzen sich die Kinder in den Kreis. Die Sportstunde kann beginnen, dieses Mal jedoch unter Anleitung von Blindenfußballtrainer Benjamin Zoll, der im Namen des Württembergischen Behinderten- und Rehabilitationssportverbands e.V. (WBRS) für das Projekt „HANDICAP MACHT SCHULE“ unterwegs ist.

Zu Gast ist die Ferry-Porsche-Stiftung und begleitet die Einheit mit einem Fotografen und einem Kamerateam. Unter dem Motto „Ferry Porsche bildet“ unterstützt die Initiative für Bildung und Qualifizierung das Projekt und ermöglicht es, dass 2019 mehr als 2.300 Kinder ein Training besuchen können und das Angebot neben Blindenfußball und Rollstuhlbasketball um die Sportart Leichtathletik erweitert werden kann.

Die 2018 gegründete Ferry-Porsche-Stiftung fördert und initiiert gemeinnützige Projekte in den Bereichen Soziales, Umwelt, Bildung & Wissenschaft, Kultur und Sport. Mit ihrem gesellschaftlichen Engagement will die Stiftung vor allem junge Menschen im Raum Stuttgart und Leipzig unterstützen.

Nach den ersten Übungen ist die Kamera schnell vergessen. Schritt für Schritt werden die Schülerinnen und Schüler an den Blindenfußball herangeführt.

Das Projekt „HANDICAP MACHT SCHULE“ wurde im Schuljahr 2013/2014 vom WBRS in Kooperation mit der SportRegion Stuttgart ins Leben gerufen und soll Schülerinnen und Schülern den Behindertensport aktiv näherbringen. Die Schülerinnen und Schüler, ebenso die Lehrer, sollen sensibilisiert werden um dem Thema Behinderung offen gegenüber zu stehen. Das Ziel von dem Projekt ist es die Barrieren im Kopf abzubauen und den Themen Inklusion, Teilhabe und Vielfalt die Türen zu öffnen.

Am Ende der Einheit dürfen die Schülerinnen und Schüler das Gelernte bei einem Torschussspiel unter Beweis stellen. Die Dunkelbrille wird aufgesetzt. Der Rasselball wird am Fuß nach vorne geführt, abgestoppt und auf das Tor geschossen. Die guten Leistungen werden mit Urkunden belohnt.

Unsere Förderer & Partner

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok