Karate: Achim Haubennestel bei den World Martial Arts Games

11th World Martial Arts Games 2017 fanden vom 29.09. - 01.10.  in der Seeparkhalle Arbon in der Schweiz statt. Die Eröffnungsfeier am Freitagabend war wie jedes Jahr spektakulär, mit verschieden Showauftritts bekannter Kampfsportler.

Unter anderem Jan Sykora und seine leuchtenden Nunchakus in der völlig abgedunkelten Halle, der Weltrekordhalter im Kokosnuss knacken Peter Wetzelsperger, der mit seiner Feuer-Bruchtest-Show das Publikum wieder einmal begeisterte. Der Höhepunkt diese Jahr war der Ehrengast Kickboxweltmeister Michael Smolik der vor drei Wochen bei der ran Fightnight nicht einmal eine Runde für seinen Titelkampf brauchte. Die Spiele begannen für die 468 Athleten aus 16 Nationen dieses Jahr am Samstag mit den Fight Disziplinen und endeten am Sonntag mit den Formen. Der erste Wettbewerb am Sonntag war die Open Class with Handicap, beim dem sich Achim Haubennestel souverän wie schon im letzten Jahr den Titel sicherte, in dem er Thomas Lang und David Kolbitsch auf die Plätze verwies. Doch viel wichtiger wie der Titelgewinn, war die Aufnahme der Handicap Disziplin als feste Kategorie im Regelwerk für die 12th World Martial Arts Games 2018. Es folgten diverse Starts in den Kategorien Softstyle, Hardstyle und Freestyle mit Musik Formen, bei denen Achim Haubennestel ein weiterer ersten Platz an diesem Tag verwehrt blieb. Die Karate Katas waren die letzte Kategorie des Tages, bei der sich der Vaihinger nochmals einen zweiten Platz sichern konnte. Resümee des Formenläufer für die Spiele: „Dass die Spiele nicht wieder so erfolgreich wie letzte Jahr laufen würden, nahm ich an, aber eine wenig mehr habe ich mir schon erhofft. Mal schauen wie es nächstes Jahr in Schwäbisch Gmünd bei den 12th World Martial Arts Games läuft.“

Unsere Förderer & Partner

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok