Karate: Die vorerst letzten Live Stream Turniere

Die Mask Manie vor drei Wochen und die Fever Frenzy sind vorerst die zwei letzten Turniere, die die Sportmartialarts veranstaltet hat und die live über die Internet Plattform von Martial Arts Technologie übertragen wurden.

20200613 HabennestelWie immer diente wieder die Streuobstwiese als Wettkampffläche. Mit der Erfahrung des letzten Wettkämpfe hatte ich inzwischen schon viel Routine. Nach dem alles aufgebaut und geprüft war, konnte ich noch die restliche Zeit zum Üben der Formen nutzten. Immer um 9:00 Uhr in Minneapolis USA und unsere Ortszeit 16:00 Uhr starteten die Turniere, indem man vom Administrator in den Zoom Raum aufgenommen zu werden.

Über die Mask Manie und den sechs Wettkämpfe an sich gibt es nicht viel zu sagen, außer dass ich das gewünschte Maximalziel erreicht habe und alle sechs Para Wettkämpfe gewinnen konnte. Dieses Mal gab es keine Panne mit dem Handy. Einer der Wertungsrichter fand besonders Gefallen an meiner Creative Waffenform, der diese mit einer 10,0 bewertete, dies ist im allgemeinen eine Seltenheit und ebenfalls bei diesen Turnier.

Vergangenes Wochenende war vermutlich die letzte Auflage der Live Stream Turniere. Es gibt so Tage, da läuft es einfach nicht rund, man kommt einfach nicht so in die Gänge wie sonst. So war es bei mir an diesem Tag und beim Fever Frenzy Turnier. Vielleicht hatte ich wie namentlich das Turnier heißt ein wenig einen Fieberrausch. Jedenfalls reichte es bei den Traditionelle Formen nicht über eine dritten Platz und bei den Waffenformen nicht über ein zweiten Platz hinaus. Man muss dazu sagen, dass der Gewinner der Traditionellen Formen sehr stark war und selbst mit einer guten Tagesform schwer zu schlagen gewesen wäre. Traurig aber war, man muss leider zugeben, dass man
der Jugend Tribut zollen muss. Der Zweitplatzierte bei den Traditionellen Formen und erster bei den Traditionellen Waffenformen war meiner Meinung schlechter, trotz meiner Schwierigkeiten in den Wettkämpfen zu kommen. Des weiteren war bei dem Zweitplatzierte durch ein schlecht gewählter Bildausschnitt des Smartphone nicht alles zu sehen. Wie die Kampfrichter die Form beurteilten konnten, bleibt mir ein Rätsel. Es ist wie es ist, die Kampfrichterentscheidung gilt. Bei den restlichen vier Disziplinen stand ich wieder auf der Eins.

Mein Fazit über die Online Turniere ist, dass die Live Streams die beste Alternative zu den regulären Wettkämpfe sind. Die regionalen Turniere in der Halle möchte ich nicht missen. Aber bei Turnieren bei denen man tausenden von Kilometer zurücklegen oder über den Ozeane fliegen muss, hat der Live Stream ein deutlichen Vorteil. Das Finanzielle steht wohl an erster Stelle, aber wenn man gerade an Para Turniere denkt, wo der Logistikaufwand enorm ist. Meist bedarf es eine eins zu eins Betreuung, was natürlich die Kosten in die Höhe treibt. Bei Live Stream Turniere hat jeder auf der Welt die Möglichkeit teilzunehmen, weil die Kosten gering sind. Man hat die Chance gegen die
besten der Welt anzutreten, was bei normalen Turnier nicht unbedingt gegeben ist, weil sich Athleten aus ärmeren Ländern die Anreise nicht leisten können.

Unsere Förderer & Partner

Diese Seite verwendet Cookies

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.

Beachten Sie jedoch, dass die Reha-Sport-Suche nur dann einwandfrei funktioniert, wenn Sie Cookies zulassen!

Wir verwenden keine Cookies, um Nutzer zu analysieren (Tracking-Cookies), sondern für den technisch einwandfreien Betrieb der Seite.