Informationen zum Para- Tischtennis

Fachwart  Harald Laue mail

Tischtennis: SV Salamander Kornwestheim auf Platz 3 in Deutschland

Am 24.03. fand der finale Spieltag in der 1. Bundesliga Rollstuhltischtennis im FunSportZentrum des SV Salamander Kornwestheim statt. Thomas Brüchle und Jack Hunter-Spivey konnten bei ihrer Bundesliga-Premiere am letzten Spieltag vor rund 70 Zuschauern den dritten Platz in der Saison 2017/2018 festigen.

 

Dopppel by Doesseler

Bild v.l.n.r.:Jack Hunter-Spivey und Thomas Brüchle (Quelle: Doesseler)

Zum Event-Flyer

1. Bundesliga Rollstuhltischtennis - Kornwestheim beendet Saison beim Heimspieltag im SVK-FunSportZentrum auf Platz drei

am 24.03. fand im SVK-FunSportZentrum in Kornwestheim der vierte und zugleich letzte Spieltag in der 1. Rollstuhltischtennis Bundesliga 2017/2018 statt. Nachdem die Rollstuhltischtennis-Spieler vom SV Salamander Kornwestheim in den letzten beiden Jahren zwei Aufstiege in Folge verzeichneten, mischte man auch in der ersten Saison in der weltweit besten Rollstuhltischtennis-Liga ganz vorne mit.

SVK-Duo begeistert bei Heim-Premiere

Gleich im Eröffnungsspiel bekamen die rund 70 Zuschauer ein Top-Spiel zu sehen. Gegen den bisherigen und aktuellen Deutschen Meister Borussia Düsseldorf zeigte vor allem Thomas Brüchle wie spektakulär Tischtennis im Rollstuhl sein kann. Gegen Weltmeister Baus blockte der Kornwestheimer auch die schnellsten Schläge des Düsseldorfer und konnte das Spiel mit 3:1 Sätzen für sich entscheiden. Letztendlich musste man sich aber dem überragenden Düsseldorfer Team mit 1:4 Punkten geschlagen geben. Gegen die Mannschaften RSV Bayreuth 1 und RSV Bayreuth 2 überzeugte das Team Brüchle/Hunter-Spivey mit 5:0 und 4:1 Siegen. Im letzten Spiel des Tages zeigten sich beide Kornwestheimer hochkonzentriert und besiegten den späteren Vierten mit 5:0 Punkten. Sowohl Brüchle als auch Hunter-Spivey mussten bei ihren Fünfsatzsiegen gegen den Belgier Brands an ihre Grenzen gehen. Hinter Borussia Düsseldorf belegte der RSG Koblenz mit Tommy Urhaug und Selcuk Cetin den zweiten Platz

SVK-FunSportZentrum als tolle Location für Spitzensport im Tischtennis

„Das SVK-FunSportZentrum bietet mit seinen Rahmenbedingungen eine tolle Möglichkeit für solch einen Spieltag“, freute sich Coach und Organisator Andreas Escher über die Wahl des Spielorts. Während die ersten drei Spieltage jeweils in klassischen Sporthallen ausgetragen wurden, fand dieser Spieltag auf den umgebauten Badminton-Courts statt. „Somit konnten wir auch Menschen außerhalb des Tischtennis-Sports für diesen Tag gewinnen“, beschreibt Tischtennis-Abteilungsleiter Bernd Bischoff die Wahl des Spielorts.

Zahlreiche Helfer sorgen für einen reibungslosen Ablauf

Insgesamt waren 40 freiwillige Helfer an diesem Tag als Zählschiedsrichter, Ballkinder, beim Verkauf und Ab- & Aufbau vor Ort. „Das war klasse! Ohne die Freiwilligen ist so ein Event nicht machbar“, lobte SVK-Spieler Thomas Brüchle die Unterstützung vor Ort. Neben den Tischtennis-Spielern aus der Abteilung half auch der Verein 46Plus Dow-Syndrom Stuttgart. Der Verein stellte zehn Ballkinder für diesen Tag zur Verfügung.

Zur Tabelle mit den Ergebnissen. Unter folgendem Link können Sie gerne die Bilder (zum Teil sind Quellenangaben nötig) kostenfrei verwenden: Link

Weitere Infos zum Rollstuhltischtennis beim SV Salamander Kornwestheim: Link

Zur pdf.-Version der Pressemitteilung

 

Unsere Förderer & Partner

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok