Informationen zum Para- Tischtennis

Fachwart  Harald Laue mail

DM für Menschen mit mentaler Behinderung

Freund, Frosch und Kalpakidis auf dem Treppchen

Vom 11.-12.09.2015 fanden in Wipperfürth (NRW) die Deutschen Meisterschaften für Menschen mit mentaler Behinderung (WK 11) statt.

Aus Baden-Württemberg waren Alexandros Kalpakidis (TSV Calw), Sebastian Rösenberg (BRSG Bietigheim-Bissingen), Hartmut Freund (BSV Walldorf) und Sandra Frosch (BSA SV Hoffeld) am Start. Insgesamt starteten bei den Herren 19 Teilnehmer und bei den Damen 12 Teilnehmerinnen aus ganz Deutschland.

Team-Wettbewerb – Freund gewinnt Gold, Frosch mit Silber

Die einzige Dame aus Ba-Wü, Sandra Frosch, durfte mit der mehrfachen Deutschen Meisterin Susanne Quade (NRW) an den Tisch gehen. Zusammen mit Quade schaffte Frosch den Sprung ins Finale. Dort verlor man knapp mit 1:2. Im Team-Wettbewerb startete Kalpakidis mit seinem Nationalmannschaftskollegen aus dem Saarland Tobias Thomas sowie Rösenberg mit Ulrich Affeld (Niedersachsen) und Hartmut Freund mit Michael Beck (Rheinland-Pfalz). Rösenberg und Affeld mussten sich in der ersten Runde geschlagen geben. Kalpakidis/Thomas konnten sich bis ins Finale vorspielen. Dort warteten die beiden Mit-Favoriten Freund/Beck. In einem hochklassigen Finale gewannen Kalpakidis/Thomas lediglich das Doppel und mussten sich bei zwei Einzelniederlagen mit 1:2 geschlagen geben. Somit konnte der Hartmut Freund im Team-Wettbewerb den einzigen ersten Platz für den Ba-Wü Kader gewinnen.

Einzel-Wettbewerb - 4 Ba-Wü Spieler unter den Top 9

Nach zwei Niederlagen musste Frosch in der Play-Down-Runde um die Plätze 9-12 der Damen spielen und belegte den 9. Platz. Für Rösenberg stand ein guter 7. Platz am Ende zu Buche. Im Halbfinale musste sich Kalpakidis im Ba-Wü internen Duell Freund geschlagen geben. Im Spiel um Platz drei verlor er dann gegen Kilian. Im Einzel-Finale traf dann Freund mit Thomas auf den Titelverteidiger. In einem packenden Finale musste sich Freund knapp mit 2:3 geschlagen geben. (Marco Bebion)

Unsere Förderer & Partner

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.