Informationen zur Para- Leichtathletik

Fachwart  Franz Hager mail

SG Baden-Württemberg in Berlin das jüngste Team

Beim Bundesfinale „Jugend trainiert“ in Berlin ist die SG Baden-Württemberg in der Para-Leichtathletik das jüngste Team

Anlässlich des Jubiläums von ‚50 Jahre Jugend trainiert’ begann das Bundesfinale am Montag mit einer großen Eröffnungsfeier im Olympiastadion Berlin mit dem Einmarsch der 4.500 Teilnehmer, getrennt nach den 16 Bundesländern in alphabetischer Reihenfolge. Der Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat das Jubiläumsfinale eröffnet und in seiner Rede an den Teamgeist und die Fairness appelliert. Die zweifache Olympiasiegerin im Schwimmen von 2008, Britta Steffen, entzündete als Höhepunkt der Veranstaltung das Olympische Feuer.

Noch völlig beeindruckt von diesen einzigartigen Ereignissen startete die Mannschaft der SG Baden-Württemberg direkt im Anschluss mit den Leichtathletik-Wettbewerben, welche aufgrund der Jubiläumsveranstaltung von "Jugend trainiert für Olympia & Paralympics" einmalig ebenfalls im Berliner Olympiastadion ausgetragen wurden. Für die Athleten mit körperlicher oder geistiger Beeinträchtigung galt es, mit ihren Leistungen viele Punkte für die Mannschaftswertung zu erkämpfen und in den Disziplinen 100 m, Weitsprung, 800 m, Ballwurf bzw. Kugelstoßen gegen die Landessieger der übrigen Bundesländer anzutreten.

Die Teilnehmer der Wettkampfklasse III (Jg. 2004 und jünger) gingen am ersten von zwei Wettkampftagen an den Start. Die SG Baden-Württemberg hatte gleich neun der zehn Sportlerinnen und Sportler im Einsatz und stellte somit das jüngste Team im Wettbewerb. Linn Kazmaier mit 2.275 Zählern und Raphael Beckenbach mit 1.800 Zählern waren die wichtigsten Punktelieferanten. Linn lief im 800-m-Rennen ihrer Konkurrenz auf der blauen Tartanbahn davon und kam mit persönlicher Bestzeit von 2:50,09 min ins Ziel. Mit ihrer Weite von 3,91 m im Weitsprung und ihrer Zeit von 11,63 sec über 75 m lieferte sie zwei weitere hervorragende Ergebnisse ab. Die stärksten Disziplinen von Raphael waren der 75-m-Sprint in 14,36 sec und der Ballwurf mit 27,50 m.

Phillip Botsch gelang mit einer Weite von 28,00 m ein guter Versuch im Ballwurf. Er verbesserte seine Zeit über 800 m vom Vorjahr auf 3:14,43 min. Mit seinen weiteren Leistungen konnte er stolze 1.576 Punkte zum Gesamtergebnis beitragen. Knapp dahinter landete Philip Jogwer mit 1.539 Zählern. Er konnte mit seiner Zeit von 13.31 sec über die 75-m-Sprintstrecke glänzen und lieferte zudem mit 3,24 m eine gute Leistung im Weitsprung ab. Im Ballwurf und 100-m-Sprint schaffte Tim Kollberg gleich zwei Bestleistungen und kam insgesamt auf 1,122 Punkte. Jolina Hegermann hat ihre Stärke im Weitsprung und Ballwurf gezeigt, was ihr insgesamt zu 1.142 Punkten verhalf. Als jüngster Teilnehmer der SG Baden-Württemberg ging Dominic Traub an den Start, der beim Wurf mit dem 80-gr-Ball auf 21,00 m kam und insgesamt 926 Punkte für die Mannschaft sammeln konnte. Mara Schwarz verbesserte ihre 800-m-Zeit vom Vorjahr deutlich und lief die zwei Runden in 4:17,34 min, was ihrem Punktekonto zu 1.154 Punkten verhalf. Die Stärke von Ester Fehrs lag im Ballwurf, denn mit ihrer Leistung von 9,00 m schaffte sie ihre höchste Punktzahl und kam insgesamt auf 738 Zähler. Die Mannschaft war nach dem ersten Wettkampftag mehr als zufrieden mit dem Zwischenstand, denn mit 12.069 Punkten landete sie auf Platz 6.

Den zweiten Wettkampftag bestritt Timo Stockhause als einziger Sportler der SG Baden-Württemberg in der Wettkampfklasse II (Jg. 2002 und 2003). Mit zwei Bestleistungen über 100 m mit einer Zeit von 15,93 m und im Kugelstoßen mit einer Weite von 4,15 m konnte der 17-Jährige insgesamt 1.110 Punkte erzielen.

Am Ende kam die gesamte Mannschaft auf 13.382 Zähler und belegte damit den 13. Rang. Zur Mannschaft der SG Baden-Württemberg gehörten: Raphael Beckenbach, Phillip Botsch, Ester Fehrs, Jolina Hegermann, Philip Jogwer, Linn Kazmaier, Tim Kollberg, Mara Schwarz, Timo Stockhause und Dominic Traub.

Ein Dankeschön geht an die Mannschaftsleiterin Natja Stockhause und ihr Team.

190925 JtfP SG BW 1 

 

 

190925 JtfP SG BW 1

 

Unsere Förderer & Partner

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.