Informationen zur Para- Leichtathletik

Fachwart  Franz Hager mail

73. WBRS-Mehrkämpfe Kurt Rataj Gedächtnis Meisterschaft in Aalen

Am Samstag 29.6. fanden in Aalen die traditionellen Para-LA Mehrkämpfe statt. Insgesamt waren bei strahlendem Sonnenschein und großer Hitze über 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Start.

Erstaunlich, dass bei dieser Hitze der älteste Teilnehmer Willy Brand (T/F46 / BVSG Aalen) sehr gute Leistungen erzielte und bei den Senioren, bei denen alle Altersklassen zusammen gewertet wurden, von 14 Teilnehmern den dritten Platz erreichte. Seine 1.557 Punkte setzten sich aus Kugel 7,87 Meter, Diskus 16,08 Meter und Medizinball 7,70 Meter zusammen, außerdem bekam Brand noch 88 Punkte als Ausgleich für sein Alter hinzugerechnet. Gewinner in der Seniorenklasse wurde mit 1.903 Punkten der Ausrichter und Organisator der Veranstaltung Franz Hager (T/F63 / BVSG Aalen). Sein weitester Kugelstoß landete bei 10,69 Meter, den Diskus schleuderte er auf 24,02 Meter und sprang aus dem Stand einbeinig 1,76 Meter weit. Sieger im Dreikampf der Männer wurde der Sprinter und Weitspringer Sascha Lang (T/F28 / TSG Reutlingen Inklusiv). Er sammelte seine 1753 Punkte über 50 Meter (7,1 Sekunden),  100 Meter (12,8 Sekunden) und beim Weitsprung mit 5,03 Meter.
Der Sieg im Dreikampf der männlichen Jugend U20 ging mit 1.684 Punkten an Jannis Fischer (T/F40 / STV Singen) Seine Ergebnisse im Einzelnen: Kugel 8,46 Meter, Diskus 16,93 Meter und Speer 19,28 Meter. Bei der männlichen Jugend U16 gewann Phillip Botsch (T/F48 / TSV Oberlenningen) den Dreikampf mit 1.048 Punkten. Nach 100 Meter in 16,3 Sekunden und 3,54 Meter Weitsprung blieb Phillip erstmals über 800 Meter mit 2:52,6 unter der 3 Minutenmarke.
Bei den Süddeutschen Para-La Meisterschaften im Mai musste Mandy Bauer  (T/F28 / TSF Welzheim) krankheitsbedingt pausieren. In Aalen gewann sie den Dreikampf der Frauen mit 1.411 Punkten. Ihre Ergebnisse im Einzelnen; Standweit 1,76 Meter, Kugel 6,38 Meter und 50 Meter 8,2 Sekunden.
Mit der Ersten bei der weiblichen Jugend U16 wächst im Verband wieder ein großes Talent nach: Die zwölfjährige Linn Kazmaier (T/F12 / TSV Oberlenningen) gewann den Dreikampf mit 1472 Punkten. Beim 800 Meter Lauf kam sie nach 2:48,7 Minuten mit einer neuen persönlichen Bestzeit ins Ziel. Weitsprung (3,84 Meter) und 100 Meter (15,3 Sekunden) brachten die restlichen Punkte zum Sieg. Erstaunlich bei Linn ist die Tatsache, dass sie für diese Jahr die Qualifikationsvorgaben für die Jugend WM in Nottwil (Schweiz) erfüllt hat, aber nicht mitgenommen wird, weil sie ein Jahr zu jung ist.
Seniorenmeisterin wurde Sandra Junginger (T/F28 / SV Mergelstetten) Ihre 942 Punkte ergaben sich aus 11,50 Meter Ballwurf. 1,01 Meter Standweitsprung, 6,40 Meter Medizinballwurf und 52 Alterszusatz-Punkten.

Bei der Siegerehrung erhielten dieses Jahr alle Teilnehmer eine Urkunde und eine Medaille. Für die Erstplatzierten wurden Sachpreise ausgegeben.

Hier geht es zur Ergebnisliste

In vierzehn Tagen finden in Singen die Internationalen Deutschen Meisterschaften statt.
Die Wettkämpfe können im Internet verfolgt werden.

190629 WBRS Aalen 01 S Strohm

Foto Susanne Strohm

Unsere Förderer & Partner

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok