Informationen zur Para- Leichtathletik

Fachwart  Franz Hager mail

SG Baden-Württemberg unter den Top 10 beim Bundesfinale

Beim Bundesfinale "Jugend trainiert für Paralympics" in Berlin wurde die Leichtathletik-SG BAden-Württemberg überraschend Neunter.

Die 10-köpfige Mannschaft der SG Baden-Württemberg reiste samt Betreuerteam mit dem Zug zum Bundesfinale von "Jugend trainiert für Paralympics" nach Berlin, um in den Disziplinen 100 m, Weitsprung, Ballwurf bzw. Kugelstoßen und 800 m gegen die Landessieger der übrigen Bundesländer anzutreten. Für die Athleten mit körperlicher oder geistiger Beeinträchtigung galt es, mit ihren Leistungen viele Punkte für die Mannschaftswertung zu erkämpfen.

Am Montag gingen im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark die Sportler der Wettkampfklasse III (Jg. 2004 und jünger) an den Start, die mit starkem Wind und kalten Temperaturen zu kämpfen hatten. Helen Groth und Raphael Beckenbach waren die wichtigsten Punktelieferanten an diesem ersten von zwei Wettkampftagen. Helen Groth gelang mit ihrer Weite von 15,00 m eine gute Ballwurfleistung, was 512 Punkte ausmachte. Mit der Zeit von 22,79 sec über 100 m und 1,73 m im Weitsprung sammelte sie insgesamt 1.154 Punkte. Raphael Beckenbach schaffte mit 23,50 m ebenfalls einen guten Versuch im Ballwurf und kam mit seinen weiteren Leistungen auf 990 Punkte, gefolgt von Phillip Botsch mit 881 Punkten und Mara Schwarz mit 684 Punkten. Sie alle mussten die 800 m bei aufkommender Gewitterfront absolvieren. Mara Schwarz lief die zwei Runden gar im strömenden Regen, konnte trotzdem ihr Tempo unter dem tosenden Applaus der Zuschauer konstant halten und schaffte eine neue Bestleistung. Auch Phillip Botsch verbesserte seine 800-m-Zeit vom Vorjahr auf 3:26,37 min. Die Mannschaft war nach dem ersten Wettkampftag mehr als zufrieden mit dem Zwischenstand, denn mit 3.689 Punkten landete sie auf Platz 8.

Den zweiten Wettkampftag bestritten die Sportler der Wettkampfklasse II (Jg. 2001/2002) bei etwas günstigeren Wetterbedingungen. Für eine Überraschung sorgte der 17-jährige Julian Maier, der mit seinen konstant guten Leistungen in allen vier Disziplinen insgesamt 1.963 Punkte erzielte. Jonas Winkeler war wie im Vorjahr der Punktegarant der Mannschaft. Mit 4,98 m im Weitsprung, 13,01 sec im 100-m-Lauf und einem rasanten 800-m-Rennen in einer Zeit von 2:22,84 min. sammelte er in nur drei Disziplinen hervorragende 1.821 Punkte. Yannis Fischer gelang in seiner Paradedisziplin Kugelstoßen eine neue persönliche Bestleistung mit 7,54 m, was 553 Punkte und zusammen mit seinen weiteren drei Ergebnissen 1.133 Punkte für ihn ergab. Auch Robin Weiler sammelte mit seiner Weite von 6,20 m mit der 3-kg-Kugel wichtige Punkte für das Mannschaftsergebnis und trug insgesamt 1.036 Punkte dazu bei. Timo Stockhause wurde in seinem 100-m-Rennen gleich zweimal durch einen anderen Läufer ausgebremst und erzielte dennoch eine für ihn ordentliche Zeit von 16,76 sec. Mit persönlicher Bestleistung von 3,94 m im Kugelstoßen mit der 5-kg-Kugel sowie seinen Ergebnissen im Weitsprung und 800-m-Lauf waren es am Ende 968 Punkte. Als einzige weibliche Teilnehmerin der SG Baden-Württemberg ging Reka Schatz an den Start. Sie blieb in einzelnen Disziplinen knapp unter ihren Möglichkeiten, schaffte damit jedoch eine gute Gesamtpunktzahl von 966 Punkten.

 Am Ende kam die gesamte Mannschaft auf 11.586 Zähler und belegte damit den hervorragenden 9. Rang, was im Vergleich zum Vorjahr eine rasante Steigerung um sechs Plätze ausmachte. Zur Mannschaft der SG Baden-Württemberg gehören: Raphael Beckenbach, Phillip Botsch, Helen Groth, Yannis Fischer, Julian Maier, Reka Schatz, Mara Schwarz, Timo Stockhause, Robin Weiler und Jonas Winkeler.

Ein großes Dankeschön an Natja Stockhause, die diese Reise in Zusammenarbeit mit dem LA Landestrainer Thomas Strohm hervorragend organisiert hat.

180925 SG BW Mannschaft 1   180925 SG BW Mannschaft 3  

 

 

Unsere Förderer & Partner

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok