Informationen zur Para- Leichtathletik

Fachwart  Franz Hager mail

Silbermedaille für Niko Kappel, Annegret Schneider 2 mal Fünfte

Mit 12,60 Meter holte sich Niko Kappel (VfL Sindelfingen) am Montag (20.08.) bei den Leichtathletik-Europameisterschaften der Behinderten in Berlin die Silbermedaille im Kugelstoßen.

"Silber gewonnen, aber den Weltrekord und die Europameisterschaft im eigenen Land verloren. Mund abputzen und nächstes Jahr ändern wir das wieder," lautet die Botschaft des Paralympics-Siegers von Rio de Janeiro zu diesem Ergebnis.

Gold gewann Kappels polnischer Konkurrent Bartosz Tyskowski. Dieser verbesserte den von Kappel gehaltenen Weltrekord um zwei Zentimeter auf 14,04 Meter. Der Pole hatte vor diesem Wettkampf in diesem Jahr nur 12,78 Meter gestoßen. Bei den Weltmeissterschaften im letzten Jahr in London hatte ihn sein eigener Verband noch kurz vor dem Start gesperrt.

 180224 DtBehind Erfurt Kappel Foto Strohm    Niko Kappel (Foto S.Strohm)     

Für Annegret Schneider (TSG Heilbronn 1845 e.V.). wurden es bei ihrem ersten internationalen Frauenwettkampf zwei fünfte Plätze.

Über 100 Meter lief sie im 15,45 Sekunden Jahresbestzeit. Die Siegerin Francois-Elie Mandy gewann mit 13.29 Sekunden und einem neuen Champions Rekord das Rennen. Eine große Enttäuschung gab es für die Heilbronnerin beim Weitsprung.  Hier siegte die Polin Marta Piotrowska  mit 4.51 Meter, auch dieses Ergebnis war ein neuer Champions Rekord. Mit ihrer Jahresbestweite von 4,13 Meter wäre Annegret Schneider auf den dritten Platz gesprungen. Doch im Wettkampf hatte sie Probleme. Nach drei ungültigen Versuchen landete sie im vierten Versuch bei 3,17 Meter. Leider waren auch die letzten beiden Versuche ungültig.      

170502 Schneider Foto Schneider Annegret Schneider (Foto privat)

Unsere Förderer & Partner

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok