Informationen zur Para- Leichtathletik

Fachwart  Franz Hager mail

VfB Stuttgart nimmt Paralympicsieger Niko Kappel unter Vertrag

Der Paralympics-Sieger von 2016, Weltmeister von 2017 und aktuelle Weltrekordhalter im paralympischen Kugelstoßen der Kleinwüchsigen, Niko Kappel, wird künftig im Trikot mit dem roten Brustring an den Start gehen.

Das gab VfB Präsident Claus Vogt am heutigen Donnerstag im Rahmen einer Pressekonferenz in der wohninvest Academy in Fellbach bekannt. Mit dieser Kooperation geht für beide Seiten ein Wunsch in Erfüllung. Kappel, der seit 2011 Mitglied des VfB Stuttgart ist, wird sportlich für die Leichtathletikabteilung des VfB Stuttgart 1893 e.V. im Einsatz sein, den Club aufgrund seiner großen Popularität aber auch an weiteren Stellen als Repräsentant und Botschafter bereichern. 

VfB Präsident Claus Vogt: „Wir gewinnen mit Niko Kappel nicht nur einen Ausnahmeathleten und Aushängeschild des Para-Sports. Er hat durch seine eigene Lebensgeschichte eindrucksvoll bewiesen, wie viel man trotz körperlicher Einschränkungen mit Ehrgeiz und der richtigen Einstellung im Leben und im Leistungssport erreichen kann. Nikos Strahlkraft geht weit über seine herausragenden sportlichen Erfolge hinaus. Er ist auch menschlich ein Vorbild, ist gesellschaftlich stark engagiert und wir werden gemeinsam mit ihm ein weiteres klares Bekenntnis für gelebte Inklusion im Spitzensport setzen. Ich bin stolz, dass wir ihn für unseren Verein gewinnen konnten und freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihm.“

Niko Kappel zum VfB Engagement: „Der VfB ist für mich seit Kindesbeinen an eine Herzensangelegenheit. Er ist für mich eine große Freude und Ehre diesen Verein künftig auch als Leistungssportler zu vertreten. Die Zusammenarbeit mit dem VfB Stuttgart ist auch ein klares Bekenntnis des Vereins für die Bedeutung des Para-Sports – gerade auch in so schweren Zeiten wie in dieser Pandemie.“

Die Präsidentin des Württembergischen Behinderten- und Rehabilitationssportverbandes (WBRS), Jasmina Hostert, war ebenfalls nach Fellbach gekommen. Sie betonte in ihrem Statement das starke Signal, das von der Verpflichtung Kappels durch den VfB Stuttgart für den Paralympischen Sport ausgehe. Der VfB Stuttgart sei einer der wenigen großen Bundesligavereine, der einen solchen Schritt gehe. Die Kooperation des größten Sportvereins in Baden-Württemberg mit einem der populärsten Persönlichkeiten des Para-Sports berge großes Potenzial und die Chance, dass auch andere Clubs das Thema Integration und Para-Sport für sich entdecken und die Bedeutung des paralympischen Sports insgesamt an Bedeutung gewinne. Der heutige Tag erfülle sie daher mit Stolz und Zufriedenheit, so Hostert.

Der gesamte VfB Stuttgart – und im Besonderen die Abteilung Leichtathletik – heißen Niko Kappel herzlich willkommen und freuen sich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit ihm!

Text: VfB Stuttgart

Bilder: Bildermacher-Sport Jens Körner

20201022 NikoVfB1 JKörner

20201022 NikoVfB2 JKörner

20201022 NikoVfB3 JKörner

Unsere Förderer & Partner

Diese Seite verwendet Cookies

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.

Beachten Sie jedoch, dass die Reha-Sport-Suche nur dann einwandfrei funktioniert, wenn Sie Cookies zulassen!

Wir verwenden keine Cookies, um Nutzer zu analysieren (Tracking-Cookies), sondern für den technisch einwandfreien Betrieb der Seite.