Informationen zum ID- Fußball

Fachwart NN

BaWü-Auswahl startet bei Deutschen Meisterschaften - Update

In dieser Woche findet im Saarland die Deutsche Meisterschaft der Länderauswahlteams für Fußballer mit mentaler Beeinträchtigung statt.

Nach der gestrigen Gruppenauslosung erfolgt heute endlich der offiziell Anpfiff des Turniers an dem neun Ländervertretungen mit ihren Mannschaften am Start sind. Auf dem Sportgelände „Auf den Saarwiesen“ in Saarbrücken trafen sich die Teams, „denen eine gewisse Anspannung anzumerken ist, schließlich geht es um einen bedeutenden Titel“, wie uns BW-Teambetreuerin Meike Frei berichtet.

Die Auslosung der Vorrundengruppe A brachte aus baden-württembergischer Sicht folgende Konstellation:

  1. Saarland
  2. Baden-Württemberg
  3. Sachsen-Anhalt
  4. Schleswig-Holstein
  5. Niedersachsen

 

Das Team aus Baden-Württemberg darf somit heute das Eröffnungsspiel gegen den Gastgeber Saarland bestreiten. Wir wünschen dem Team um Cheftrainer Fritz Quien viel Erfolg und hoffen das der Abschlusslehrgang am letzten Wochenende „Früchte trägt“, das heißt, viele Punkte beschert, um evtl. den Einzug ins DM-Halbfinale zu schaffen.

 

Bericht von Tag 1:

Heute standen die ersten beiden Gruppenspiele für unser Team an. Um 9:30 Uhr bei noch einigermaßen erträglichen Temperaturen hieß der Gegner Saarland. Unserem Team Baden-Württemberg merkte man eine gewisse Nervosität an und so kam die Mannschaft schwer ins Spiel. Erst nach dem erlösenden 1:0 durch Thorsten Lux in der 16. Minute kam die Mannschaft besser ins Spiel. Nach der Pause platzte dann der Knoten und es folgten Tore von Melih Fidan, Viktor Kraft, Stefan Reible, Onur Sarioglu, Enrico Adelsberger, Nico Handloser und erneut Thorsten Lux zum 8:0 Endstand. Der erste Sieg war geschafft! In der Mittagspause versuchten wir uns an der Saar ein bisschen abzukühlen. Das war bei deutlich über 30 Grad gar nicht so einfach. Im zweiten Spiel um 14:30 Uhr war es dann grenzwertig mit den Temperaturen. Wie in den vergangen Jahren auch, war das Spiel gegen Sachsen-Anhalt sehr körperbetont. Sachsen Anhalt kam etwas besser ins Spiel und konnte nach 18 Minuten in Führung gehen. Das Team war doch etwas beeindruckt davon und es folgten mehrere individuelle Fehler auf Baden- Württembergischer Seite. So konnten die Jungs aus Mecklenburg-Vorpommern aus 3 Torchancen auch 3 Tore erzielen. Auf der anderen Seite wollte der Ball einfach nicht ins Tor. Dies hatte eine 3:0 Niederlage für Baden-Württemberg zur Folge.

Aufgrund der Temperaturen beginnen die Spiele morgen bereits früher. Die neuen Anstoßzeiten sind nun 9:30 Uhr gegen Niedersachsen und 13:30 gegen Schleswig-Holstein.

Mit einem Sieg und einer Niederlage sind noch alle Chancen auf den Halbfinaleinzug gegeben. Sowohl Spieler, als auch Trainer und Betreuer sind motiviert und zuversichtlich, dass die Spiele am morgigen Mittwoch erfolgreich verlaufen.

 

Abschlussbericht:

Das Team aus Baden-Württemberg belegt bei der DM im Saarland den 7. Platz! Am gestrigen Mittwoch standen die zwei letzten Gruppenspiele gegen Niedersachsen und Schleswig-Holstein an. Die Partie gegen Niedersachsen wurde um 9.30 Uhr angepfiffen und unser Team war von Beginn an spielbestimmend. Wie am Vortag jedoch, wollte auch in diesem Spiel der Ball nicht ins Tor. Gegen Ende der Partie wurden Spieler und Trainer zunehmend nervöser und wollten das überfällige Tor erzwingen. In der 39. Minute passierte es dann. Die Baden-Württembergische Abwehrreihe war aufgerückt und ließen den Niedersachsen etwas Platz. Diesen nutzten sie sogleich für einen Konter und konnten den Siegtreffer zum 1:0 erzielen. Das Team BaWü verließ mit hängenden Köpfen den Platz und musste sich erstmal sammeln. Die zweite Partie fand unter der brennenden Mittagssonne dann um 13.30 Uhr gegen Schleswig-Holstein statt. In einem sehr ausgeglichenen Spiel hatte unser Team den besseren Start. Bereits nach 90 Sekunden brachte Dennis Kutzner die Mannschaft in Führung. Auch von zwei Gegentoren ließ sich die Mannschaft nicht demotivieren und so stand es zur Halbzeit 2:2. Nach der Halbzeit brachte Arben Limanay unsere Mannschaft erneut in Führung, jedoch mussten wir wieder ein Gegentor kurz vor Abpfiff schlucken und der Endstand von 3:3 war besiegelt.

Somit belegte Baden-Württemberg den 4. Platz in Gruppe A und stand hiermit im Spiel um Platz 7 gegen Bayern. Dieses war eigentlich für Mittwoch 15.30 Uhr geplant. Beide Mannschaften wollte jedoch kein drittes Spiel in der Hitze  bestreiten und man verlegte das Spiel auf Donnerstagmorgen 9.00 Uhr. Für das letzte Spiel der DM raffte dich die Mannschaft nochmal zusammen und es ging an die letzten Kraftreserven. Auch dieses Spiel war sehr ausgeglichen. Beide Teams hatten Chancen, Tore fielen allerdings keine. Deshalb ging es direkt ins Elfmeterschießen. Für Baden-Württemberg trafen alle Schützen, während Bayern zwei Bälle nicht im Tor unterbringen konnte. Mit dem 4:2 Sieg stand nun der 7. Platz bei der DM 2019 fest.

Vor der Siegerehrung fand dann noch eine Staffelstabübergabe an die Stadt Reutlingen statt. Im Jahr 2020 wird die DM in Reutlingen stattfinden und somit eine Heimmeisterschaft für unser Team!

Unsere Förderer & Partner

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.