Informationen zum Fechten

Fachwart  Philipp Pleier mail

Felix Schrader gewinnt Landestitel in Esslingen

ESSLINGEN (fns) - In diesem Jahr trug die Fechtabteilung der SV 1845 Esslingen die baden-württem­bergischen Meisterschaften im Rollstuhlfechten aus. Am Start war mit Felix Schrader auch ein Ess­linger Rollstuhlfechter, der mit dem Gewinn von einer Gold- und drei Silbermedaillen zu glänzen wusste.

Bei der U23-Landesmeisterschaft startete das junge Esslinger Ta­lent mit Florett und Degen. Schra­der musste sich in der Florett-Konkurrenz dem favorisierten Mau­rice Schmidt (SV Böblingen) am Ende im Kampf um die Meisterschaft klar geschlagen geben und gewann Silber. Mit dem Degen gelang Schrader jedoch in der Altersklas­se U23 der Sprung ganz nach oben aufs Podest. Im Finale siegte Schrader klar mit 15:7 gegen Nils Neumann (TSG Reutlingen) und freu­te sich über den Titelgewinn.

Der Esslinger ging als insgesamt jüngster Athlet auch noch bei den Männern mit Florett und Degen an den Start. Schrader kämpfte sich über Setzrunde und Direktausschei­dung nach vorne bis in die Final­kämpfe. Hier war sein Gegner wie­derum der Böblinger Schmidt. Lei­der war der Nationalfechter dieses Mal noch eine Nummer zu groß und das SV-Nachwuchstalent musste sich mit zwei weiteren Vizemeister­schaften zufrieden geben.

"Felix hat heute im Rahmen seiner Möglichkeiten gefochten und gute Leistungen gezeigt, das lässt für die kommenden Turniere hoffen", resümierte seine Trainerin Ira Ziegler und blickt hoffnungsvoll in Richtung der U17- und U23-Weltmeisterschaften, die in zwei Wochen in Warschau stattfinden.

Unsere Förderer & Partner

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok