Informationen zum Para- Bogenschiessen

Fachwart  Matthias Meudt mail

Para Bogensport DM im Freien: 7 Podestplätze und ein deutscher Rekord!

Für 9 Bogenschützen des WBRS ging es am Wochenende des 31.08-01.09 zu den Para Bogensport Deutschen Meisterschaften -- WA im Freien nach Bocholt (NRW).

Am Samstag starten die Schützen mit dem Blank- und Compoundbogen. Die württembergischen Schützen waren begeistert von dem schönen Bogenplatz, den der Bocholter Bogenclub zum 50-jährigen Bestehen hergerichtet hatte. Das Wetter war mit sonnigen 30 Grad sehr warm, jedoch konnten unsere Schützen an der Schießlinie den Schatten während des ganzen Wettkampfs genießen.

20190901 DM Bogen Team Frank BöcklerSelina Hahn (Compound Junioren ARSTW2) schoss im ersten Durchgang 318 Ringe und verbesserte sich im Zweiten auf 327 Ringe. Mit dem Gesamtergebnis von 645 Ringen sicherte sie sich nicht nur den deutschen Meistertitel, sondern konnte auch ihren eigenen deutschen Rekord aus dem Jahr 2018 um ganze 24 Ringe erhöhen.

Uwe Herter startete in der W1-Klasse der Männer. Mit seinem Ergebnis von 628 Ringen war er nicht ganz zufrieden. Er berichtete allerdings, dass er erst seit einigen Wochen ein anderes Releasesystem schießt und sich mit diesem noch nicht ganz sicher fühlt. Den deutschen Meistertitel konnte er mit diesem Ergebnis dennoch verteidigen.

Martin Wurster (Compound Senioren ARSTW2) war mit seinem Ergebnis von 630 Ringen zufrieden. Zwar misslang ihm in der 3.Passe ein Pfeil, doch davon ließ er sich nicht irritieren und sicherte sich den 3.Platz.

In der Vorbereitung auf die deutschen Meisterschaften konnte Cornelia Leistner wenig trainieren. Dennoch konnte sie in den Blankbogen Damenklasse AB mit 470 Ringen die Bronzemedaille verteidigen.

In der Compound Seniorenklasse AB starteten gleich zwei Schützen des WBRS. Rüdiger Tomasini konnte sich mit 631 Ringen über Bronze freuen. Nicht ganz so gut lief es bei Harald Hofmann. Er konnte seine Leistung aus dem ersten Durchgang nicht halten und landete mit 592 Ringen auf Rang 6.

Ebenfalls zwei Schützen starteten bei den Compound Seniorinnen AB. Elisabeth Hofmann konnte sich den Vizemeistertitel mit 602 Ringen sichern. Genau hinter ihr reihte sich Roswitha Tomasini mit 571 Ringen auf Rang 3 ein. Dabei konnte sie ihr Ergebnis gegenüber den deutschen Meisterschaften vom letzten Jahr in Berlin um ganze 39 Ringe erhöhen.

In der neu eingeführten Ländermannschaftswertung erreichte das württembergische Team mit den Schützen Uwe Herter, Selina Hahn und Martin Wurster und 1903 Ringen den 3.Platz.

Am Sonntag startete als einziger Recurve Schütze Jörg Tannenberg bei den Senioren AB. Das Wetter war leider nicht ganz so gut wie am Vortag. In einem großen Teilnehmerfeld konnte er sich durch den 2.Durchgang noch vom 6. auf den 5. Platz verbessern. Mit insgesamt 589 Ringen hatte er sein persönliches Ziel von 600 Ringen knapp verpasst. Trotzdem war er mit diesem Ergebnis zufrieden, dass nach ihm seiner derzeitigen Trainingsleistung entspricht.

Zusammenfassend waren die deutschen Meisterschaften für unsere Bogenschützen sehr erfolgreich. Von den 9 Startern konnten sich 7 einen Podestplatz sichern (2xGold, 1xSilber, 4xBronze).

Die gesamte Ergebnisliste ist unter folgendem Link zu finden: https://www.dbs-bogensport.de/app/download/11639278997/DBS_DMWAimFreien2019_Gesamtergebnisse_Bocholt.pdf?t=1567403235

Fotos: Frank Böckler

Unsere Förderer & Partner

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok