Informationen zum Para- Boccia

Fachwart  Thomas Keller mail

5. Platz für Württemberg beim Länderpokal Hallenboccia

Die württembergische Boccia-Mannschaft, vertreten durch den TV Markröningen, nahm am 01. Juni am Länderpokal im Hallenboccia in Arnstadt in Thüringen teil.

20190601 Boccia LP 201916 Mannschaften aus 12 Bundesländern spielten in der Vorrunde in 2 Gruppen um den Einzug in die Endrunde.

Die württembergische Auswahl musste ohne den amtierenden Deutsche Meister und Spitzenspieler Bastian Keller antreten, der am nächsten Tag zu einem Weltranglistenturnier nach Italien reisen musste. Ebenso fehlen der Landestrainer Hartmut Gutbrod, sowie Thomas Keller, der als Teammanager mit der Nationalmannschaft mit nach Italien musste.

Die Mannschaft, bestehend aus Christian Hartmann, Steffen Gödecke, Helmut Lang und Vivien Hartmann schlugen sich tapfer und erreichten nach den Spielen gegen Baden 12:12, NRW 7:12, Arnstadt 7:12, Thüringen 10:8, Saarland 8:10, Sachsen-Anhalt 13:7 und Rheinland-Pfalz 12:10 mit       7:7 Punkten den dritten Platz in ihrer Gruppe. Damit war das Halbfinale knapp verpasst, spielte aber dann gegen die Auswahl von Niedersachsen um Platz 5.

Ein spannendes und umkämpftes Spiel brachte dann doch den erhofften 9:8 – Erfolg für die württembergische Auswahl.

Ein Ergebnis, dass man in Vorfeld nicht so erwarten konnte und eine Verbesserung von Platz 7 im Länderpokal 2018 auf Platz 5 in diesem Jahr bedeutete.

Das lässt hoffen im September endlich den Deutschen Meistertitel – nach Platz 2 und 3 in den letzten beiden Jahren – in Berlin für Württemberg zu holen.

 

Bericht: Thomas Keller Fachwart Boccia

Unsere Förderer & Partner

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok