Informationen zum Blindensport / Goalball

Fachwart  Alexander Knecht mail

SV Hoffeld startet in die 2. Torball Bundesliga

Vergangenen Samstag stand in München die Hinrunde der zweiten Torballbundesliga (TBL) an.

26102019 TBL KnechtEigentlich sind wir Stuttgarter im Frühjahr ja unglücklich, nur wegen einer etwas schlechteren Tordifferenz, aus der zweiten TBL abgestiegen. Doch durch den Rückzug, bzw. Nichtmeldung mehrerer Mannschaften rückten wir wieder in die zweite TBL nach.

Nachdem sich unsere Torballgruppe stetig etwas vergrößert, konnten wir in dieser Saison wieder ein zweites Herren-Team melden.  Auch unsere zweite Mannschaft durfte direkt in der zweiten TBL antreten.

Somit sind wir am Freitag Abend mit zwei Teams gen München gefahren. Schon im Zug war die gute Stimmung zu spüren.

Am Samstag früh war das erste Spiel natürlich Hoffeld 1 gegen Hoffeld 2. Die Zweite überraschte mit einem starken Start und führe schnell 1:0. Hoffeld 1 kam nach und nach besser ins Spiel und gewann am Ende verdient mit 5:2

Mit Unterliederbach 2 warterte ein Aufstiegsfavorit im zweiten Spiel auf uns. Auch die Hessen lagen schnell vorne, konnten sich aber nie absetzen. Zur Halbzeit führten sie 4:3. Nach einer kleinen Umstellung in der zweiten Halbzeit war die Abwehr von Hoffeld 1 unüberwindbar. Selbst kritische Situationen wurden hervorragend gemeistert. mitte der zweiten Halbzeit gelang uns der Ausgleich und in der letzten Minute erzielte Peter Scheurich den umjubelten Siegtreffer zum 5:4

Das Spiel gegen München 2 begann mit dem ersten Wurf von München in die Leinen. Den fälligen Strafwurf verwandelte Hoffeld 1 zur 1:0 Führung. Danach entwickelte sich ein hoch spannenedes Spiel.

Jedoch wuchsen beide Teams in der Abwehrarbeit über sich hinaus und liesen keinen Treffer mehr zu. Das 1:0 für Hoffeld 1 bedeutete schon nach drei Spielen sechs Punkte auf dem Konto!

Gegen die eher schwächer eingeschätzten Langenhagener tat sich unser Team unheimlich schwer. Den Führungstreffer der Niedersachsen konnte Hoffeld 1 zwar noch ausgleichen, aber ein weiterer Treffer wollte Hoffeld einfach nicht gelingen. Als Langenhagen kurz vor Ende einen Penalty verwandelte, war die erste Niederlage perfekt. Ein unnötiger Punktverlust ist  dies gewesen, vorallem da Hoffeld 2 kurz zuvor gegen Langenhagen mit 6:4 gewonnen hat.

Auch gegen den in diesem Turnier erstaunlich stark aufspielenden Forst Borgsdorf konnte Hoffeld 1 nicht an die Form der ersten drei Spiele anknüpfen. Stets liefen wir einer Borgsdorfer Führung hinterher. Selbst als wir den Anschluss zum 2:3 erzielten, brachten die Brandenburger den Vorsprung über die Zeit und wir kassierten die zweite Niederlage.

Im letzten Spiel trafen wir auf die Spielgemeinschaft ST. Pauli/Halle. Trotz einer schneller Führung blieb das Spiel bis zum Ende spannend und endete mit einem 3:2 Sieg für Hoffeld 1.

Genau wie nach der hervorragenden Hinrunde 2018/2019 stehen wir mit acht Punkten auf dem dritten Platz. Wir sind punktgleich mit Unterliederbach, welche auf Platz zwei, und damit einem Aufstiegsplatz, stehen.

Im Gegensatz zum letzten Jahr, als wir uns trotz der tollen Hinrunde eher nach unten orientierten, dürfte diesesmal das 5-Punkte-Polster reichen. Vorallem die gezeigte Leistung (wir kassierten die wenigsten Gegentore) macht Mut und lässt uns mit einem Auge auf einen der beiden Aufsstiegsplätze schielen.

Ein besonderes Geschenk erhielt Waldemar Kaffner unser Neuling, welcher an dem Spieltag auch seinen Geburtstag feierte und einen sehr starken Einstand in der zweiten Torballbundesliga hinlegte. Nach dem Turniertag wurde er vom Nationaltrainer für den nächsten Nationalmannschaftslehrgang eingeladen.

Auch Hoffeld 2 zeigte eine recht gute Leistung. Allerdings blieb ausser dem 6:4 Sieg gegen Langenhagen nichts auf der Habenseite übrig. Dennoch war auch das 1:2 gegen den ungeschlagenen Hinrundensieger Borgsdorf ein tolles Spiel. Mit zwei Punkten belegte die zweite Mannschaft des SV Hoffeld den siebten und damit letzten Platz.

Für Hoffeld 1 spielten Manfred Haas, Peter Scheurich, Torsten Steimle, Wilfried Churr und Waldemar Kaffner (Beyhan Davaz musste leider am Freitag absagen), für Hoffeld 2 waren Hella Schlag, Eyup Bas, Julian Aydt, Ahmad Alwan und Martin Oswald am Start. Das Trainerteam Theresa Stahl und Alexander Knecht wurde von Carola Steimle (SV Hoffeld 1) und Nora Sahl (SV Hoffeld 2) unterstützt.

Die Rückrunde wird am 22. Februar 2020 in Unterliederbach bei Frankfurt ausgetragen. weitere Infos auch auf www.blindentorball.de

Unsere Förderer & Partner

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.