Informationen zum Blindenfussball

Fachwart  Alexander Fangmann mail

Deutsche Nationalmannschaft bei WM-Premiere auf Platz acht

16.-25.11.2014 Die deutsche Blindenfußball-Nationalmannschaft erreichte in Japan bei ihrer ersten Weltmeisterschaft den achten Platz.

Die DBS-Auswahl, bei der mit Alexander Fangmann, Mulgheta Russom, Lukas Smirek, Milan Jurkovic und Jule Söhner ein Großteil des Teams vom deutschen Rekordmeister MTV Stuttgart stammte, zog als Zweiter der Gruppe C hinter dem späteren Vizeweltmeister Argentinien ins Viertelfinale ein. Dort traf Deutschland auf Brasilien. Die Kicker vom Zuckerhut, die mit Blindenfußball gutes Geld verdienen, zeigten den Deutschen ihre Grenzen auf. Zur Pause stand es bereits 0:4 - die Partie war entschieden. Die deutsche Mannschaft traf danach im ersten Platzierungsspiel auf Gastgeber Japan. Das Spiel wurde live im japanischen Fernsehen übertragen. Der 1:0 Siegtreffer der Japaner wurde im 1.700 Zuschauer fassenden Stadion im Olympiapark zu Tokio euphorisch gefeiert. Im Spiel um Platz sieben sorgte ein erfolgreich abgeschlossener Konter der Kolumbianer gegen Deutschland wenige Minuten vor Schluss für die Entscheidung. Das Turnier beendete Deutschland als zweitbeste Mannschaft Europas. Im Finale standen sich Brasilien und Argentinien gegenüber. Mit dem entscheidenden Tor zum 1:0 in der Verlängerung wurde Brasilien zum vierten Mal Weltmeister.

Unsere Förderer & Partner

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok