RSG Esslingen: Erfolgreiche Teilnahme am 17. Bundesseniorensportfest

Erfolgreiche Teilnahme am 17. Bundesseniorensportfest inBad Füssing

Der Deutsche Behindertensportverband (DBS) organisierte in Zusammen-arbeit mit dem Kur- & Gästeservice Bad Füssing in Niederbayern vom 5. bis 12. März 2016 zum 7. Mal das 17. Bundesseniorensportfest. 

23 Vereine  aus ganz Deutschland, mit insgesamt 470 Teilnehmern kämpften bei dem Geschicklichkeitswettbewerb an 10 Stationen um den Sieg. Hohe Konzentration und richtige Bewegungskoordination sind ausschlaggebend für den Erfolg bei diesem Wettbewerb. Von der RSG Esslingen erreichte in der Einzelwertung  August Hunjadi den 1. Platz von 190 Männern, Maria Gekeler den 1. Platz und Heidrun Bögner den 2. Platz von 280 Frauen. Bei der Mannschaftswertung errangen die 6 besten Teilnehmer des Vereins den 2. Platz hinter dem Lokalkonkur-renten HVSG Schorndorf e.V. In die Wertung kamen August Hunjadi, Maria Gekeler, Heidrun Bögner, Heike Pauli, Aranka Bakos sowie Ursula Frank und wurden somit Deutsche Vizemeister.
160307 Fuessing Senioren ES klAn den wettbewerbsfreien Tagen unternahm der Verein Ausflüge in die nähere und weitere Umgebung. Am 08.03. fuhr man in den bekannten bayrischen Wallfahrtsort Altötting. Dort stand  eine umfangreiche Führung durch die Stiftspfarrkirche auf dem Programm. Das berühmte Wallfahrtskirchlein „Die Gnadenkappelle“ konnte anschließend auf Wunsch jeder selbst besuchen. Das nächste Ziel war das Stift Reichersberg in Österreich.  Hier erlebte die Gruppe eine kurzweilige und beeindruckende Führung mit einem  originellen Chorherren. Den Abschluß des Besuchs bildete ein ausgezeichneter Orgelvortrag des Stiftsorganisten, der mehrere Werke spielte und der eigens dafür gekommen war. Am nächsten Tag fuhr der Verein nach Passau, wo bei herrlichstem Sonnenschein eine „Dreiflüsse“ Stadtrundfahrt mit dem Schiff erfolgte. Darnach ging es weiter über das landschaftlich reizvolle Donautal in die oberösterreichische Landeshauptstadt Linz.  Hier wurde mit einer kompetenten Führerin eine umfangreiche Stadtrundfahrt unternommen. Anschließend führte sie die Gruppe durch den neugotischen  Mariendom, der größten Kirche Österreichs, mit vielen wunderbaren Gemäldefenstern.
Zum Abschluss des Sportfestes fand am Freitagvormittag die traditionelle Wanderung in verschiedenen Streckenlängen statt. Am Nachmittag trafen alle Teilnehmer im großen Kurhaus zur Abschlussveranstaltung zusammen. Hier fand, umrahmt von Musik und einer in bayerischen Trachten auftretenden Kindergesangs- und Kindertanzgruppe, die Siegerehrung statt. Nach einer erlebnisreichen Woche, die vom Vorsitzenden Peter Langenheim und seiner Stellvertreterin Irma Armbrust hervorragend vorbereitet wurde, trat der Verein seine Heimreise an.

 

Unsere Förderer & Partner

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok