TSV Oberkochen - Herzgruppe - Nach Mittelfranken führte der Jahresausflug

Ansbach und Wolframs-Eschenbach waren die Ausflugsziele der Herzgruppe am Dienstag letzter Woche. Zwei interessante mittelfränkische Städte unterschiedlicher Größe, mit einer bedeutenden historischer Vergangenheit, von denen die Reiseteilnehmer sehr beeindruckt waren.

Ansbach, Regierungshauptstadt von Mittelfranken und ehemalige Residenz der Markgrafen von Brandenburg-Ansbach, kann auf eine 1.250-jährige bewegte und wechselvolle Geschichte zurückblicken, wie die beiden Stadtführer zu berichten wussten. Die Stadt mit ihren 41.000 Einwohnern, liegt an der historischen Burgenstraße und grenzt an den waldreichen Naturpark Frankenhöhe. Durch ihren Reichtum an historischen Sehenswürdigkeiten und Schätzen nimmt Ansbach unter den Städten Frankens eine besondere Stellung ein. Beeindruckende Baudenkmäler wie die Hofkanzlei, die Kirchen Sankt Johannis und Sankt Gumbertus, die Residenz mit ihren 27 Prunkräumen und die Orangerie im Hofgarten zeugen von der glanzvollen Vergangenheit der einstigen Residenzstadt.

20180612 AusflugAnsbach privatWolframs-Eschenbach war das Ziel der nachmittäglichen Führung. Bereits 1332 erhielt die Stadt, die heute 3.000 Einwohner zählt, das Stadtrecht. Die am Eschenbach gelegene Stadt wurde zweifach geprägt: durch den deutschen Orden und Wolfram von Eschenbach, der große Dichter und Minnesänger des Mittelalters, der im Städtchen an der Handelsstraße Nürnberg-Heidelberg 1160/1180 geboren wurde. Als sein berühmtestes Werk gilt der Versroman „Parzival“. Wie am Vormittag in Ansbach verstanden es auch in Wolframs-Eschenbach die beiden Stadtführer die historischen Bauwerke und die Stadtgeschichte sehr eindrucksvoll vorzustellen. Ansbach und Wolframs-Eschenbach, zwei geschichtsträchtige Städte, die bei den Reiseteilnehmern ausgezeichnet ankamen.

Der gelungene Ausflugstag fand in der „Frischen Quelle“ in Aalen-Attenhofen seinen gemütlichen Abschluss.

Unsere Förderer & Partner

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok