TSV Oberkochen - Herzgruppe - Ein rundum gelungenes Jahr

Auf zahlreiche Veranstaltungen im letzten Jahr konnte bei der Jahreshauptversammlung der Herzgruppe des TSV Oberkochen Rückschau gehalten werden. „Die Arbeit in der seit 35 Jahren bestehenden Abteilung macht mir nach wie vor Spaß“ betonte Abteilungsleiter Peter Gangl.

Die Pflege der Gemeinschaft und Solidarität ist auch 2017 ein weiteres Mal gut gelungen, hob Peter Gangl hervor. In Zeiten des Wandels gewinnen Abteilungen wie die Herzgruppe immer mehr an Gewicht. Sehr erfreulich ist auch die Resonanz der einmal monatlich angebotenen Wassergymnastik. Nordic Walking gehöre ebenfalls zum Angebot von April bis Oktober. Auch der mit Quigong gestartete Versuch soll 2018 weiter geführt werden.

Detailliert hatte Kassiererin Margot Schaupp die Finanzen dargestellt. Trotz der zahlreichen Gerätebeschaffungen bestätigten die beiden Kassenprüfer Franz-Peter Hueber und Ingrid Bartsch, neben der tadellosen Führung, einen zufriedenstellenden Kassenbestand.

Administrator Manfred Höflacher streifte in seinem detaillierten Bericht nochmals die verschiedensten Ereignisse des letzten Jahres, wie  Ausflug nach Augsburg und in den  Dehner-Garten-Center in Rain am  Lech, Sommerprogramm mit verschiedenen Zusammenkünften, als Ausgleich für die geschlossene Sporthalle während der Sommerferien und die sehr gut besuchte Jahresabschlussfeier mit einem unterhaltsamen Programm bei dem drei sehr beeindruckende Multi-Media-Shows von Hans Schupp besonders herausragten. Die 42 Übungsabende wurden von 1.089 Teilnehmern besucht. Die Bewältigung dieser Besucherzahl war nur durch die Betreuung von den beiden lizensierten Übungsleitern Maria Eiffert-Jochem und Peter Gangl möglich. Beide wurden bereits zum achten Mal mit dem vom Württembergischen Behinderten- und Rehabilitationssportverband erteilten Zertifikat ausgezeichnet.

TSV-Vorsitzender Edgar Hausmann dankte allen in der Herzgruppe im Ehrenamt tätigen für ihre ausgezeichnete Arbeit und den zahlreichen Besuchern der Übungsabende, „wir sind sehr zufrieden“, so die Bestätigung aus der Vereinsspitze. Der von ihm beantragten Entlastung entsprach die Versammlung ohne Einwendungen.

In ihrem Grußwort hob Übungsleiterin Maria Eiffert-Jochem die konzentrierte aber gleichzeitig lockere Atmosphäre während der Übungsabende hervor, bei der der Spaß nicht zu kurz kommt. „Macht weiter so, auch wenn es manchmal anstrengend wir.

Für das laufende Jahr kündigte Administrator Höflacher einen Reanimationsabend, einen Tagesausflug und verschiedene Angebote im Sommerprogramm an.

Unsere Förderer & Partner

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok